Aktivitäten des Förderkreises in der Vergangenheit

Am Sonntag, den 14. Oktober 2018 um 10:00 Uhr

haben Mitarbeitende des Förderkreises in der

evangelischen Kirche in Hüttengesäß, 

der Gottesdienst mitgestaltet.

Den Predigtdienst übernahm Herr Pfarrer Rolf Geisler.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *​

Am Sonntag, den 23. September 2018 um 10:00 Uhr

haben Mitarbeitende des Förderkreises in der

evangelischen Marienkirche in Gelnhausen, Braugasse 1

der Gottesdienst mitgestaltet.

Den Predigtdienst übernahm Herr Pfarrer Dieter Roos.

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Am Sonntag 19. August 2018 um 10:00 Uhr

haben Mitarbeitende des Förderkreises in der

evangelischen Kirche in Maintal-Hochstadt, Am Kirchberg 1

den Gottesdienst mitgestaltet. 

Den Predigtdienst übernahm die Leiterin der Ökumenischen TelefonSeelsorge Frau Pfarrerin Christine Kleppe.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

Am Sonntag,  12. August 2018 um 10:00 Uhr

haben Mitarbeitende des Förderkreises in der 

           in der evangelischen Kirche in Erlensee-Rückingen,               Hauptstraße 27, 63523 Erlensee

den Gottesdienst mitgestaltet.

Den Predigtdienst übernahm die Leiterin der Ökumenischen TelefonSeelsorge Main-Kinzig Frau Pfarrerin Christine Kleppe.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Scheckübergabe der Main-Kinzig und Oberhessen-Stiftung

an den Förderkreis am 28. 6. 2018

            von rechts nach links: Frau Petra Kalbhenn, (Vors. d. Stiftungsvorstands),            Herr Pfeifer , (Vors. d. Förderkreises), Frau Helmi Cuntz, (2. Vors. d. Förderkreises), Herr Norbert Ross, (Mitgl. d. Vorstands der Stiftung)

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Am

Sonntag, den 10. Juni 2018 um 17:00 Uhr

hatte der Förderkreis im Rahmen eines Gottesdienstes der

Wallonisch-Niederländischen Kirche in Hanau, Französische Allee 12

Gelegenheit, über das Thema „TelefonSeelsorge“ zu berichten.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * 

Am Sonntag den 10. Juni 2018

verwandelten die Langenselbolder Gewerbetreibende und Vereine die Innenstadt wieder in eine bunte Festmeile. In der Zeit von 12:00 - 18:00 Uhr fand der vom Handel- und Gewerbeverein Langenselbold (HGV) organisierte Erdbeersonntag statt. 


Es kam für die kleinen Besucher das extra zum Erdbeerfest umgestaltete "Überraschungshäuschen" zum Einsatz..

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * 

Am Sonntag, den 27. Mai 2018 10:00 Uhr

hat unser Gottesdienstteam in der

Erlöserkirche Karlstein – Dettingen

Taunusstraße 7

beim Gottesdienst mitgewirkt.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * 

Am Sonntag, 
den 29. April 2018 um 10:30 Uhr 

haben Mitarbeitende des Förderkreises in der 
Gustav-Adolf-Kirche in der 
Paul-Gerhard-Str. 17 
in Großauheim 

den Gottesdienst mitgestaltet und bei dieser Gelegenheit den anwesenden Gottesdienstbesuchern das schwierige Thema „TelefonSeelsorge“ nahegebracht.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * 

Am Samstag, den 10. März 2018

von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr 

veranstaltete das Cafè Arbeit in der Räuschberghalle in Alzenau-Hörstein einen Hallenflohmarkt.

Der Förderkreis nahm an diesem Flohmarkt mit einem farbenfrohen Stand teil.

Es wurden gespendete Teile aus dem Sortiment des Förderkreises verkauft und allen Interessierten wurde darüber hinaus auch über die Verwendung der Einnahmen für die TelefonSeelsorge berichtet.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * 

Das Gottesdienstteam des Förderkreises hat
am Sonntag, dem 21. Januar 2018, um 9:30 Uhr

 in der ev. Kirche  in Stockheim
am sonntäglichen Gottesdienst teilgenommen und in diesem Rahmen über die TelefonSeelsorge berichtet.
Den Predigtdienst übernahm in
dankenswerter Weise Herr Pfarrer Geissler.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 Sonntag, 3. Advent, 17. Dezember 2017, 
13 - 20 Uhr
„Großauheimer Weihnachtsmarkt“

Der Großauheimer Weihnachtsmarkt präsentierte sich rund um die Alte Schule und das Bürgerhaus. 
Auch hier  in Großauheim war der Förderkreis mit einem Stand vertreten. 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

1. Adventswochenende
Samstag, 2. 12. 2017 von 15 bis 21 Uhr und
Sonntag, 3. 12 .2017 von 11 bis 19 Uhr
„Kesselstädter Weihnachtsmarkt“ 

Am Sonntag hatte schon früh am Morgen anhaltender Schneefall eingesetzt.

Dieser versetzte besonders am Nachmittag als die Dämmerung einsetzte und die Lichterketten der einzelnen Stände eingeschaltet wurden, die Helfer und Besucherin in eine anrührende weihnachtliche Stimmung.  


Der Förderkreis hatte dort, wie es schon seit Jahren Tradition ist, einen eigenen Stand, auf dem Selbstgebasteltes, Selbst-gebackenes sowie Marmeladen und Gelees angeboten wurde.
Auch das Adventskalenderhäuschen (nicht nur) für Kinder war wieder vor Ort.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Am Sonntag, dem 19. November 2017 (Volkstrauertag) von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr  
im evangelischen Gemeindezentrum in Maintal-Dörnigheim in der Berliner Straße 
war der Förderkreis  wieder mit einem eigenen Stand und               mit selbstgebastelten Kostbarkeiten auf dem           "Künstler- und Lichtermarkt" vertreten.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Am Sonntag, den 29. Oktober 2017 10:00 Uhr 
in der Kreuzburg Großkrotzenburg,  in der Klosterkirche 

und

Am Sonntag, dem 12. November 2017 10:00 Uhr
 in der 
evangelischen  Luther-Kirche in der  
Eichenallee 5 - 7 in 63457 Hanau-Wolfgang

war es für uns Mitarbeiter des Förderkreises auch wieder ein Segen an den Gottesdiensten teilzuhaben und den Besuchern  von der schwierigen, im Verborgenen liegenden Arbeit der Mitarbeiter der TS berichten zu dürfen.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Am Sonntag, dem 17. September 2017

gestalteten Mitarbeiter des Förderkreises

den sonntäglichen Gottesdienst in der ev. Kreuzkirche in Hanau.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Am Sonntag, dem 3. September 2017

war der Förderkreis Gast im Gottesdienst

in der katholischen Kirche Mariä Namen im Bangert in Hanau

und durfte den Gottesdienstbesuchern von der schweren Arbeit der Mitarbeiter der TelefonSeelsorge erzählen.

 * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Am Sonntag, dem 13. August 2017 war der Förderkreis

Gast in der Kapelle des Martin-Luther-Stifts in Hanau.

Den Gottesdienstbesuchern wurde in anschaulicher Weise

die Arbeit der TelefonSeelsorge vorgestellt.
 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Am Sonntag, dem 2. Juli 2017

gestaltete der Förderkreis in der evangelischen

Kirche in Biebergemünd-Bieber den Gottesdienst.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Am Sonntag, dem 25. Juni 2017

wirkte der Förderkreis beim Gottesdienst in der

evangelischen Kirche in Maintal-Dörnigheim mit.
 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
 

Am Sonntag, dem 11. Juni 2017 von 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr waren wir mit unserem Kinder-Überraschungshäuschen auf dem Langenselbolder Erdbeerfest.

Gefreut haben wir uns über den Besuch des "Erdbeermädels und des -buben."

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Am Sonntag, dem 30. April 2017

folgte der Förderkreis einer Einladung in die

evangelische Kirche in Nidderau-Eichen

Im Anschluß an den Gottesdienst fand beim Kirchencafé

noch ein reger Austausch mit den Gottesdienstbesuchern statt.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Am Sonntag, dem 12. Februar 2017

                             waren die Mitarbeiter des Förderkreises in der                               evangelischen Kirche in Hanau-Steinheim zu Gast.

In anschaulicher Art und Weise stellten Sie den Kirchenbesuchern die Arbeit der TelefonSeelsorge vor.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Am Sonntag, dem 15. Januar 2017

gestalteten Mitarbeiter des Förderkreises in der evangelischen Kirche in Maintal-Bischofsheim den Gottesdienst.

Gespannt verfolgten junge Konfirmanden wie auch betagtere Kirchenbesucher einen Gottesdienst der etwas anderen Art und sorgten für eine gut besetzte Kirche.

In seiner Predigt sprach Pfarrer Manfred Dehnen die Zuhörer direkt an, entsprachen sie doch der ganzen Altersspannbreite auch der Anrufer bei der Telefonseelsorge.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Sonntag, 3. Advent, 11. Dezember 2016, 13 - 20 Uhr

„Großauheimer Weihnachtsmarkt“



 

Der Großauheimer Weihnachtsmarkt präsentiert sich rund um die Alte Schule und das Bürgerhaus.

Auch auf dem Weihnachtsmarkt in Großauheim war der Förderkreis mit einem Stand vertreten.

Viele fleißige Helferinnen und Helfer waren schon Wochen vorher eifrig dabei, für ein reichhaltiges und auch anspruchsvolles weihnachtliches Angebot zu sorgen.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Samstag, 26.11.2016 von 15 bis 21 Uhr und

Sonntag, 27.11.2016 von 11 bis 19 Uhr

Zum Kesselstädter Weihnachtsmarkt hatte die dortige Evangelische Kirchengemeinde   eingeladen. Rund um die Reinhardskirche und in der Jakob-Rullmann-Straße herrschte an diesem Tag reges Markttreiben.

Der Kesselstädter Weihnachtsmarkt fällt immer auf das erste Adventswochenende.

Der Förderkreis hatte dort, wie es schon seit Jahren Tradition ist, einen eigenen Stand, auf dem Selbstgebasteltes und Selbstgebackenes angeboten wird.

Interessierten Besuchern wurde die Arbeit der TelefonSeelsorge vorgestellt.

Auch das Adventskalenderhäuschen (nicht nur) für Kinder war wieder vor Ort.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

"Apfelduft und Kunsthandwerk"

Sonntag, 13. Nov. 2016, 11:00 - 17:00 Uhr (Volkstrauertag)

im Ev.. Gemeindezentrum in Maintal - Dörnigheim an der Berliner Straße

  Hinter dem Namen "Apfelduft und    Kunsthandwerk" in Dörnigheim verbirgt  sich  ein sehr schöner traditioneller  Markt,  welcher immer am  Volkstrauertag  stattfindet. Man kann  hier viele  selbstgemachte Exponate der  Kunsthandwerker bestaunen.

 Natürlich ist auch für das leibliche Wohl  der  Besucher gesorgt.

Der Förderkreis war dieses Jahr wie auch schon in den beiden letzten Jahren mit einem Stand vertreten.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Gottesdienstgestaltungen:

Im Jahr 2016 hat der Förderkreis in folgenden Kirchengemeinden die jeweiligen Gottesdienste mit gestaltet:

Am 24. April in der katholischen Kirche in Langenselbold,

am 22. Mai in der Baptistengemeinde in Gelnhausen-Meerholz,

am 26. Juni in der Freien Evangelischen Gemeinde in der Hanauer Weststadt,

am 17. Juli 2016 in der ev. Kirche in Maintal-Hochstadt,

am 16. Oktober 2016 in der ev. Kirche in Mittelbuchen und

am 23. Oktober 2916 in der ev. Kirche in Bad Orb.

Am beeindruckendsten für unsere Mitarbeiter war es zu sehen, wie unterschiedlich die Frohe Botschaft Jesu Christi in den verschiedenen Kirchengemeinden verkündet und dort Gottesdienst gefeiert wird.

Auch für uns Mitarbeiter des Förderkreises war es deshalb ein Segen hier teilzuhaben und dies miterleben zu dürfen.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Sonntag, 3. Advent, 13. Dezember 2015, 13 - 20 Uhr

„Großauheimer Weihnachtsmarkt“

Auch auf dem Weihnachtsmarkt in Großauheim war der Förderkreis mit einem Stand vertreten.

Viele fleißige Helferinnen und Helfer waren schon Wochen vorher eifrig dabei, für ein reichhaltiges und auch anspruchsvolles weihnachtliches Angebot zu sorgen.



 

 * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Samstag, 28.11.2015 von 15 bis 21 Uhr  und Sonntag, 29.11.2015

von 11 bis 19 Uhr „Kesselstädter Weihnachtsmarkt "

Zum Kesselstädter Weihnachtsmarkt hatte die dortige Evangelische Kirchengemeinde eingeladen. Rund um die Reinhardskirche und in der Jakob-Rullmann-Straße herrschte reges Markttreiben.

Der Kesselstädter Weihnachtsmarkt fällt immer auf das erste Adventswochenende.

Der Förderkreis hatte, wie es schon seit Jahren Tradition ist, einen eigenen Stand, auf dem Selbstgebasteltes und Selbstgebackenes angeboten wurde.

Auch das Adventskalenderhäuschen für Kinder war wieder vor Ort.

"Apfelduft und Kunsthandwerk"
Sonntag, 15. Nov. 2015, 11:00 - 17:00 Uhr (Volkstrauertag)
    im Ev.. Gemeindezentrum in Maintal - Dörnigheim in der Berliner Straße
Hinter dem Künstlermarkt "Apfelduft und Kunsthandwerk" in Dörnigheim verbirgt sich ein sehr schöner traditioneller Markt, welcher immer am Volkstrauertag stattfindet. Man kann hier viele selbstgemachte Exponate der Kunsthandwerker bestaunen. Natürlich ist auch für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt.
Der Förderkreis war wie auch schon im letzten Jahr mit einem Stand vertreten.

 * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

"Apfelduft und Kunsthandwerk" 

 Sonntag, 15. Nov. 2015, 11:00 - 17:00 Uhr (Volkstrauertag)
im Ev.. Gemeindezentrum in Maintal - Dörnigheim

Hinter dem Künstlermarkt "Apfelduft und Kunsthandwerk" in Dörnigheim verbirgt sich ein sehr schöner traditioneller Markt, welcher immer am Volkstrauertag stattfindet.

Man kann hier viele selbstgemachte Exponate der Kunsthandwerker bestaunen. Natürlich ist auch für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt.

Der Förderkreis war wie auch schon im letzten Jahr mit einem Stand vertreten.

 * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Herr Sven Kusnetzoff, Vorsitzender des Kulturvereins „Wundertüte“ aus Bruchköbel übergab am 11. August 2015 dem Förderkreis einen Scheck über 500 Euro.

Dieser Geldbetrag wurde unter anderem bei einem Benefizkonzert in Niederissigheim im Mai diesen Jahres erlöst.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Am 5. Juli 2015 gestaltete der Förderkreis unter der Federführung von Helmi Cuntz in der Marienkirche in Hanau den Gottesdienst.

Im Rahmen dieses Gottesdienstes bekam Helmi Cuntz von Probst Böttner eine der höchsten Auszeichnungen der evangelischen Kirche, die Elisabeth-Medaille verliehen.

Helmi Cuntz wurde vor 35 Jahren zur Telefon-seelsorgerin ausgebildet, kurz nach Gründung der Ökumenischen TelefonSeelsorge Main- Kinzig.

Nach der einjährigen Ausbildung ging sie ans Telefon und war bis in unsere Zeit aktiv im Dienst am Telefon, tagsüber und auch nachts!

Auf Grund Ihrer Hingabe und ihrer Einsatzbereitschaft, nicht nur den Anrufenden sondern auch den Teamkollegen gegenüber, wurde sie zur Mitarbeitersprecherin gewählt.

Sie arbeitete eng mit der damaligen Leitung der TelefonSeelsorge zusammen und konnte in dieser Position auch hinter die Kulissen der TelefonSeelsorgearbeit schauen.

Sie musste früh erkennen, dass die wirklich notwendige, qualifizierte Fortbildung nach der Ausbildung und die unerlässliche permanente Betreuung des Teams (dort wird es Supervision genannt) aus finanziellen Gründen gefährdet waren.

Es entstand der Gedanke, einen Förderkreis zu gründen, um finanzielle Engpässe der Einrichtung aufzufangen.

Helmi Cuntz war im Jahr 1999 eines der 16 Gründungsmitglieder des Förderkreises der Ökumenischen TelefonSeelsorge Main-Kinzig / Hanau e. V. und mit Leidenschaft und Begeisterung bis vor einem Monat dessen Vorsitzende.

Ihr persönlicher Wunsch ist es aber weiterhin, Gottesdienste zu organisieren und zu gestalten.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Am 14. Juni 2015 in der Friedenskirche in Hanau-Kesselstadt sowie am 21.Juni 2015 in der evangelischen Kirche in Wächtersbach gestalteten Mitarbeiter des Förderkreises jeweils den Gottesdienst.

Die Gottesdienste bilden eine gute Gelegenheit, die Arbeit der Mitarbeiter in der Öffentlichkeit vorzustellen  und  nicht  zuletzt  ihr ehrenamtliches Engagement  zu  würdigen!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Am Sonntag, dem 07. Juni 2015 fand in der Zeit von 12:00 Uhr - 18:00 Uhr wie jedes Jahr in Langenselbold der traditionelle "Erdbeersonntag" statt.

 Auf dem dortigen Marktplatz war der Förderkreis wie schon im letzten Jahr mit einem Stand vertreten.

Es kam für die kleinen Besucher das extra zum Erdbeerfest umgestaltete Überraschungshäuschen zum Einsatz.

Es wurde selbst Hergestelltes und Gebasteltes zum Verkauf angeboten.

Es war eine gute Gelegenheit für den Förderkreis, die Arbeit der ehrenamtlichen Mitarbeiter der Telefonseelsorge zu würdigen.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Am Samstag, dem 23. Mai 2015 ab 18:00 Uhr

veranstaltete der Bruchköbeler Kulturverein e. V. "Wundertüte" in Nieder-Issigheim ein Benefiz-Konzert .

Live-Bands spielten an diesem Abend für einen guten Zweck.

Der gute Zweck oder die gute Sache war an diesem Abend unter anderem auch die TelefonSeelsorge Main-Kinzig.

Bernhard Pfeifer vom Förderkreis nutzte in einer Umbaupause die Gelegenheit  und stellte die professionelle Arbeit der ehrenamtlichen Mitarbeiter der TelefonSeelsorge vor.

An dieser Stelle bedankt sich der Förderkreis noch einmal ausdrücklich bei allen freiwillig Beteiligten des „Kulturvereins Wundertüte“ für die geleistete Arbeit.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Am Sonntag, dem 1. Februar 2015 gestalteten Mitarbeiter desFörderkreises in der kleinen, schmucken Evangelischen Kirche in Büdingen-Düdelsheim den Gottesdienst.

Gespannt verfolgten junge Konfirmanden wie auch betagtere Kirchenbesucher einen Gottesdienst der etwas anderen Art und sorgten für eine gut besetzte Kirche.

In ihrer Predigt sprach die Leiterin der ökumenischen Telefonseelsorge Frau Pfarrerin Kleppe die Zuhörer direkt an, entsprachen sie doch der ganzen Alters-spannbreite auch der Anrufer bei der Telefonseelsorge.

Die Mitarbeiter des Förderkreises stellten mit einem Rollenspiel und Blitzlichtern zum Thema „Zuhören“ die Arbeit der Telefonseelsorge recht anschaulich dar.

Beim anschließenden Kirchencafé stellten sich die Mitarbeiter den zahlreichen Fragen der Kirchenbesucher.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

Verbunden mit herzlichen Grüßen, möchten wir allen Freunden, Mitstreitern und Kollegen, Förderern und Sponsoren eine fröhliche und gesegnete Weihnachtszeit und den denkbar besten Start in das Jahr 2015 wünschen.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Impressionen von den Verkaufsständen des Förderkreises:

  • auf dem Künstler-Lichter-Markt im evangelischen Gemeindezentrum Maintal-Dörnigheim
  • auf dem Adventsmarkt in Hanau - Kesselstadt rund um die Reinhardskirche und
  • auf dem „Großauheimer Weihnachtsmarkt"

Zahlreiche Helferinnen und Helfer haben dazu beigetragen, dass das Angebot unserer Verkaufsstände auf den Märkten bei den Besuchern wieder einmal großen Anklang gefunden hat.

An dieser Stelle sei noch einmal ausdrücklich allen ungenannten Unterstützern und Helfern  ganz herzlich gedankt.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Hanau, 12. Dezember 2014:

Die Sparkasse Hanau hat dem Förderkreis Ökumenische Telefonseelsorge ihre Weihnachtsspende in Höhe von 5.000 Euro überreicht.

Nach dem Motto „Die Sparkasse tut Gutes“ hat sie auf Kundengeschenke verzichtet und stattdessen uns diese Spende zukommen lassen.

Landrat Erich Pipa, Verwaltungsratsvorsitzender der Sparkasse Hanau, Oberbürgermeister Claus Kaminsky, stellvertretender Verwaltungsratsvorsitzender der Sparkasse Hanau, und Robert Restani, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Hanau, überreichten den Spendenscheck an Helmi Cuntz und Angelika Pfeifer vom Vorstand.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Juli / August 2014  Sommerzeit  -  Erntezeit  -  Einmachzeit

Es ist Sommer! Urlaubszeit! Keine Aktivitäten des Förderkreises? Weit gefehlt! Die Kirschen und Erdbeeren sind schon längst in den Gläsern. Die Vorbereitungen für den Verkauf von Marmeladen und Gelees auf den Adventsmärkten ist in vollem Gange. Jetzt sind die Pflaumen, Pfirsiche und Mirabellen reif. Viele ungenannte Helferinnen und Helfer ernten und kochen ein. An dieser Stelle möchten wir dem Obsthof Mohn aus Langenselbold herzlich "Danke" sagen, der unserem Förderkreis kostenlos 10 kg Pflaumen zur Verfügung gestellt hat!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Am 6. 6. 2014 um 19:30 Uhr veranstaltete der Förderkreis im Gemeindesaal der Baptistengemeinde in Hanau, Am Frankfurter Tor 16, ein Konzert mit dem Chor "Ton-Art" aus Hochstadt.

Diejenigen, die kamen, erlebten ein tolles Konzert, das durch die hohe Qualität des Chores sowie die mitreißende Begeisterung der Sängerinnen und Sänger und ihre humorvollen schauspielerischen Einlagen zu einem unvergesslichen Erlebnis machte.Großes Dankeschön an den sympatischen Chor und der instrumentalen Begleitung, die zu Gunsten der Telefonseelsorge auf jegliche Gage verzichteten.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Am 1. Juni 2014 richtete der Handel- und Gewerbeverein in Langenselbold zum 5. Mal das traditionelle Erdbeerfest aus. Der Förderkreis war zum ersten Mal mit einem Stand vertreten. Wir richteten uns mit unserem Speisen- und Getränkeangebot von Muffins, Säften und Wasser in erster Linie an die junge Generation.

Eine besondere Attraktion waren die "Cake Pops", eine Art runder, bunter Muffin am Stiel, die nicht nur bei den Kindern großen Anklang fanden. Natürlich war auch unser "Erdbeerhäuschen" vor Ort, bei dem die Kinder für einen kleinen Beitrag ein Türchen öffnen konnten, mit der Garantie, dass sich hinter jeder eine kleine Überraschung verbarg.

Große Freude empfanden die Mitarbeiter über den persönlichen Besuch der reizenden Erdbeerkönigin an unserem Stand. Als Dank für ihren Besuch durfte auch sie  ein Türchen öffnen.



 



 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Im immer größer werdenden Schatten der Freiheitsplatz-baustelle richtete der Förderkreis am 31. Mai 2014 vor dem Geschäft "Gemischtwarenregal" in Hanau, Sternstraße / Ecke Steinheimer Straße, einen Flohmarkt aus.

Anschließend wurden die Gegenstände in ein Spendenregal im Geschäft eingeräumt, wo sie während der Öffnungszeiten des Ladens zum Verkauf angeboten werden.

Die Waren werden aus unseren Beständen immer wieder ergänzt. Auf diese Weise besteht zu jeder Zeit ein interessantes Angebot an gut erhaltenen, gebrauchten Gegenständen.

Wir danken dem Besitzer, Herrn Dirk Zeiler für die kostenlose Überlassung des Regals und den provisionsfreien Verkauf unserer Artikel.